Herzblatt-Angebot: Sparen Sie 50 % bei Keeper-Abos und -Erweiterungen!

Angebot nutzen

Schützen Sie Ihre Onlineidentitäten mit Darknet-Überwachung

Erhalten Sie Warnungen, wenn BreachWatch® gestohlene Passwörter im Darknet findet.

Jetzt kaufen Kostenloser Darknet-Scan

BreachWatch kann Ihr Unternehmen auch vor Credential Stuffing und Kontoübernahmen schützen.

Mehr erfahren

Was ist BreachWatch und was leistet es für Sie?

BreachWatch ist eine leistungsfähige, sichere Erweiterung für Ihr Keeper-Abonnement. Sie scannt das Darknet nach gehackten Kontodaten, die zu Daten in Ihrem Keeper-Tresor passen.

BreachWatch überprüft kontinuierlich eine Datenbank mit mehr als einer Milliarde Passwörtern und hält dabei Keepers Zero-Knowledge-Sicherheitsarchitektur ein.

Was ist BreachWatch und was leistet es für Sie?
Cybersicherheit beginnt mit Passwortsicherheit.

Scannen

BreachWatch scannt die Passwörter in Ihrem Keeper-Tresor, ohne sie zu offenbaren, und vergleicht sie mit einer Datenbank mit Milliarden von anderen Zugangsdaten.

Warnung

BreachWatch warnt Sie in Echtzeit, wenn gestohlene Passwörter zu einem Ihrer Keeper-Datensätze passen, damit Sie umgehend alle nötigen Schritte zu Ihrem Schutz einleiten können.

Beheben

BreachWatch listet alle gefährdeten Datensätze einzeln auf und erleichtert Ihnen so das Ändern der Passwörter. Sobald Sie ein kompromittiertes Passwort in ein neues, starkes, einzigartiges Passwort geändert und in Ihrem Tresor aktualisiert wurde, ist das Passwort nicht länger eine Gefahr.

Überwachen

BreachWatch führt kontinuierliche und unbegrenzte Darknet-Scans ihres Keeper-Tresors durch, damit Ihre Onlineidentitäten geschützt bleiben können.

Vorteile von Darknet-Überwachung und -Schutz

Schützt Sie vor Hackern.

Schützt Sie vor Hackern.

Mit der Darknet-Überwachung sind Sie Cyberkriminellen einen Schritt voraus. Sie werden frühzeitig gewarnt und können alle nötige Schritte zu Ihrem Schutz einleiten, bevor Kriminelle die Möglichkeit haben, Ihre Kontodaten auszunutzen.

Frühere Identifizierung und Reaktion auf Datenpannen

Frühere Identifizierung und Reaktion auf Datenpannen

Einige Unternehmen melden Datenpannen erst Monate, nachdem sie passiert sind. Mit der Darknet-Überwachung werden Sie gewarnt, sobald ein Konto einem Risiko ausgesetzt ist.

Gehen Sie Ihre Internetsicherheit entspannt und beruhigt an.

Gehen Sie Ihre Internetsicherheit entspannt und beruhigt an.

Einige Unternehmen melden Datenpannen erst Monate, nachdem sie passiert sind. Mit der Darknet-Überwachung werden Sie gewarnt, sobald ein Konto einem Risiko ausgesetzt ist.

Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert die Überwachung des Darknets?

Dienste zur Darknet-Überwachung scannen das Darknet nach gestohlenen Daten, die Cyberkriminelle nutzen können, um Ihre Identitäten, Ihr Geld oder andere private Informationen zu stehlen. Wird eines Ihrer Passwörter gefunden, benachrichtigt Sie der Dienst sofort.

Was ist ein Darknet-Alarm?

Ein Darknet-Alarm ist eine Benachrichtigung, die Sie erhalten, wenn bei der Darknet-Überwachung eines Ihrer Passwörter oder andere persönliche Informationen gefunden wurden. Solche Warnungen erhalten Sie nur, wenn Sie sich bei einem entsprechenden Dienst anmelden.

Kostet BreachWatch etwas?

Der Darknet-Überwachungsdienst BreachWatch ist nicht kostenlos. BreachWatch können Sie als Zusatzfunktion für Ihr Keeper-Abonnement hinzubuchen. Sobald es in Ihrem Abonnement aktiv ist, überprüft BreachWatch das Darknet kontinuierlich und sucht nach gestohlenen Zugangsdaten, die zu denen in Ihrem Keeper-Tresor passen. Bei Funden werden Sie automatisch sofort benachrichtigt. So können Sie umgehend alle nötigen Schritte zu Ihrem Schutz einleiten und kompromittierte Zugangsdaten ändern.

Keeper bietet Ihnen einen kostenlosen Darknet-Scan, mit dem Sie Ihre E-Mail-Adresse einmal manuell überprüfen können, ob sie im Darknet auftaucht.

Wie unterscheidet sich BreachWatch von anderen ähnlichen Diensten?

Anders als andere Darknet-Überwachungsdienste nutzt BreachWatch eine Zero-Knowledge-Sicherheitsarchitektur mit mehreren Verschlüsselungsebenen. Dadurch bleiben Kundendaten immer geschützt. Andere Anbieter schicken E-Mail-Adressen und mit Hash-Werten anonymisierte Daten an Drittanbieter, die sie dann mit Darknetdaten vergleichen. 1Password schickt gehashte Kundenpasswörter zum Beispiel an den Drittanbieterdienst "Have I Been Pwned" und verlässt sich damit vollständig auf den Dienst, der von einer einzigen Person betrieben wird.

Keeper analysiert Darknet-Ergebnisse mit einer patentierten Methode, mit der wir gewährleisten können, dass niemand Ihre Passwörter sehen kann. So schützen wir Ihre Daten vor der ungewollten Veröffentlichung.

Chat
close
close
Deutsch (DE) Rufen Sie uns an